Start | Genres  | Volksmusik | Volkstümlicher Schlager

GENRES

Info

Das musicline.de-Genrelexikon bietet Hintergründe zu den verschiedensten Stilen und Phänomenen in der Musik. In jedes Thema führt ein kurzer Text ein, der die wichtigsten Entwicklungen, einflussreichsten Künstler und besten CDs vorstellt. Das Genrelexikon erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern wird fortwährend erweitert und aktualisiert.

Volkstümlicher Schlager
So a Stückerl heile Welt

 

Musik wie ein guter Skiurlaub: Volkstümlicher Schlager

Seit den 80ern geht es aufwärts, seit den 90ern boomt die Volkstümliche Musik. Der Erfolg von Gruppen wie den Zillertaler Schürzenjägern, einer Sängerin wie Stefanie Hertel und ihrem Herzensliebsten Trompeter Stefan Mross liegt in der Bündelung von Kräften. Durch die Produktion auf Popstandard nämlich kann die Volksmusik überregional verbreitet werden. Außerdem erfüllt die Volkstümliche Musik eine alte Funktion des Schlagers - sie zeichnet Idyllen.

"Dort in den hohen Be-her-gen..." singen Gitti & Erika im Heidi-Titelsong. Man schreibt das Jahr 1974, als die in Japan animierte TV-Serie im ZDF anläuft. Die Romanvorlage freilich stammt von der Schweizerin Johanna Spyri und gilt als Klassiker der Heimatliteratur, nicht nur für Kinder. Ähnlich wie die Bilder stellen auch die Töne des Titelliedes eine Art internationalisierte Volkskultur dar: Wie in der tradierten Volksmusik wird die Welt der Berge beschrieben, die jungen Frauen jodeln. In die Klarinetten und Trompeten des Ländlers mischen sich aber auch Volksmusik-fremde Töne: Die Rhythmusgruppe aus Schlagzeug und E-Bass ist direkt aus der Standardband des Rock importiert. Aus Volksmusik wird volkstümliche Musik.

Inzwischen hat sich aus dieser Verbindung aus internationaler Produktion und Motiven der Volksmusik ein eigener Markt etabliert. In den 90er Jahren erlebte die Volkstümliche Musik einen Boom. Die vier größten TV-Sender in der Bundesrepublik - RTL, SAT 1, ARD und ZDF - sie alle haben ihre Shows zur Volkstümlichen Musik, oft zur Prime Time. Deren Päsentatoren und Moderatorinnen wie Caroline Reiber, Marianne und Michael oder Karl Moik sind längst Stars, ihre Shows Produkte von Großunternehmen.

Der Erfog der Musik liegt in einem Phänomen begründet, das Stefanie Hertel in einem ihrer Lieder treffend bennent: So a Stückerl heile Welt heißt das Lied. Und macht so im Titel bereits deutlich, was die Volkstümliche Musik der Gegenwart auszeichnet. In Produktion und Liedaufbau orientiert sie sich meist am Schlager. Doch auch aus der traditionellen Volksmusik bewahrt man sich Elemente. Im regionalen Dialekt singen Stars wie die Zillertaler Schürzenjäger oder die Wildecker Herzbuben. Und auch die Trachten aus der Herkunftsregion werden weiter aufgetragen.

Zu den Faktoren des Erfolgs zählt sicher auch der Prozess, in dessen Verlauf sich die Alpen seit Ende des 2. Weltkrieges zur Region des Massentourismus entwickelt haben. Damit wurde die Kultur in den Alpen internationalisiert, und im Gegenzug die internationale Kultur durch den Besucherzustrom ein Stück weit alpinisiert. Die Zillertaler Schürzenjäger etwa integrieren auch Rock und Country in ihre Lieder. Da inzwischen ein Großteil des Publikums bereits angenehme (Urlaubs-) Erinnerungen mit den Alpen verbindet, fallen die Idyllen des volkstümlichen Schlagers auf fruchtbaren Boden. Jetzt muss man sich nicht mehr wie noch im Nachkriegsschlager an die Adria sehnen. Das Exotische liegt so nah!

Auch jenseits der Alpen hat sich die Volksmusik zur Volkstümlichen Musik, meist zum Volkstümlichen Schlager entwickelt. Mitten aus dem Badischen, da kommen Die Schäfer her. Sie zeigen bereits seit gut 15 Jahren, dass ein eindeutiges Image immer Erfolg bringt. Mit jeder neuen Platte vertonen sie das einfache Landleben, Heidschnucken und Barfuß-Romantik inklusive. Und hoch oben an der See hat Freddy Quinn schon in den 50er Jahren den Shanty modernisiert.

Weitere Meister dieser Strömung sind:

Die Paldauer, Henry Arland, Mara Kayser, Michaela Christ, Hansi Hinterseer, Alpenrebellen, Klostertaler

Einige Schlüsselalben dieses Genres:

Gitti & Erika: Heidi und andere große Erfolge [1987]
Wildecker Herzbuben: Herzilein [1990]
Die Schäfer: Wenn die Heidschnucken... [1992]
Die Zillertaler Schürzenjäger: Sierra Madre [1994]
Verschiedene: Die Geschichte der Volksmusik 1-5 [1996]
Freddy Quinn: Freddy Auf Hoher See [2000]
Stefan Mross: Mein schönstes Wunschkonzert [2001]
Stefanie Hertel: Unsere Lieblingslieder [2002]