Start | Genres  | Pop | ECHO - Geschichte eines Musikpreises

GENRES

Info

Das musicline.de-Genrelexikon bietet Hintergründe zu den verschiedensten Stilen und Phänomenen in der Musik. In jedes Thema führt ein kurzer Text ein, der die wichtigsten Entwicklungen, einflussreichsten Künstler und besten CDs vorstellt. Das Genrelexikon erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern wird fortwährend erweitert und aktualisiert.

ECHO - Geschichte eines Musikpreises
Ein bisschen Glam muss sein

 

Der ECHO - einer der wichtigsten Musikpreise der Welt

Der ECHO ehrte von Anfang an seine Preisträger für Verkaufs-Erfolge. Doch ist auch die Geschichte des Preises selbst eine Erfolgsgeschichte. Schließlich wurden seit 1992 heimische Künstler wie Die Toten Hosen oder Die Fantastischen Vier ausgezeichnet. Unter den internationalen Künstlern waren die allergrößten ebenfalls dabei: Michael Jackson und Madonna.

Mit dem ECHO werden in Deutschland die herausragenden und erfolgreichsten Künstler des Musikgeschäfts geehrt. Die Verkaufszahlen des zurückliegenden Jahres entscheiden darüber, wer als Künstler, Künstlerin oder Gruppe des Jahres gekürt wird - die Kategorien "Newcomer" und "Video-Award" ausgenommen. Um die Macher hinter den Stars zu würdigen, werden jedes Jahr auch Manager und Unternehmen ausgezeichnet. Veranstaltet wird das Fest von der Deutschen Phonoakademie, einem gemeinnützigen Kulturinstitut der deutschen Musikindustrie.

Stars & Spenden

Mittlerweile wird er nach dem US-amerikanischen Grammy als wichtigster Musikpreis der Welt angesehen. Erstmals versammelten sich 1992 zum ECHO etwa 450 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Kultur in der Flora zu Köln. Zum Finale sangen 60 Künstler und Künstlerinnen gemeinsam den damaligen Hit der Scorpions, Wind Of Change. Auch damals schon wurde für einen gemeinnützigen Zweck gesammelt - ein Teil der Einnahmen kam der AIDS-Stiftung zugute.

Spendengelder in beträchtlicher Höhe sind bislang an gemeinnützige Stiftungen und Initiativen wie AIDS-Stiftung, die Tabaluga-Kinderstiftung, Dunkelziffer und die Stiftung zur Förderung Nordoff/Robbins-Musiktherapie überwiesen worden. Zu den besonders erfolgreichen, also mehrfach ausgezeichneten Preisträgern zählen Westernhagen, Herbert Grönemeyer, Sabrina Setlur, Eros Ramazotti und Cher. Doch bei einer solchen Erfolgsgeschichte: Da werden noch einige Superstars mehrfach für Glam beim ECHO sorgen.

Michael Jackson & Die Knef

Zwei Jahre und einen ECHO für Michael Jackson (Kategorie Künstler des Jahres international 1992) später - im Jahr 1994 - wird alles etwas größer. Das Medieninteresse hat sich enorm gesteigert, und der ECHO feiert Fernsehpremiere im ZDF. Fritz Egner moderiert in der Alten Oper Frankfurt. Ein Jahr später lassen sich bereits 800 geladene Gäste von Moderator Reinhold Beckmann durch den Abend führen.

Ab 1996 sind auch Karten im freien Verkauf zu haben. Jetzt findet der Echo im CCH Hamburg statt. 1400 Gäste sind geladen, 1500 weitere Gäste sorgen für ein Rekord-Publikum vor Ort. Thomas Ohrner moderiert, Stars wie Tina Turner, Meat Loaf und Pur treten auf. Als internationale Künstlerin des Jahres wird Madonna mit dem ECHO ausgezeichnet.

Bis ins Jahr 2000 bleibt Hamburg der Veranstaltungsort des ECHO. Im Laufe dieser Zeit treten Stars wie Aerosmith, Westernhagen, The Fugees, R.E.M., Xavier Naidoo, Tom Jones und der Buena Vista Social Club auf. Größen wie Udo Lindenberg, Frank Farian, die Comedian Harmonists und die 2002 verstorbene Hildegard Knef zählen zu den Preisträgern des ECHO für das Lebenswerk.

Weitere herausragende ECHO-Preisträger sind:

Peter Maffay, Blümchen, Die Toten Hosen, Die Fantastischen Vier, Rammstein, Echt, Kastelruther Spatzen, Wolfgang Petry, Gentleman, Robbie Williams

Schlüsselalben zum ECHO:

Herbert Grönemeyer: Luxus [1990]
Michael Jackson: Dangerous [1991]
Westernhagen:Ja Ja [1992]
Madonna: Bedtime Stories [1994]
Wolfgang Petry: Alles [1996]
Die Toten Hosen: Opium Fürs Volk [1996]
Eros Ramazotti: Eros [1997]
Sabrina Setlur: Die Neue S-Klasse [1998]
Cher: Believe [1998]
Lady Gaga: The Fame Monster [2009]

Interesse geweckt? Im Genrelexikon bietet musicline.de noch mehr Wissen über Musik. Zum Beispiel in den Einträgen Hysterie mit Kuscheltieren (Boy Bands, Girl Groups), Wen sucht Deutschland? (Stars), …und dann kam Nicole (Eurovision Song Contest in Deutschland).