Start | Genres  | Black Music | R'n'B

GENRES

R'n'B
"The Matrix" zum Hören

 

Die Party der Zukunft ist der R'n'B von heute

Als ausgelatscht und langweilig gilt R'n'B noch Mitte der Neunziger Jahre. Bis sie auf den Plan treten, die Erneuerer. Die Sounds von Timbaland und Missy Elliott klingen, wie der Kinofilm The Matrix aussah: Alles ist total künstlich, alles klingt simuliert. Auch das Produzententeam The Neptunes schafft eine fast magische Hörbrillianz in Tracks, die locker mal Ambient, Rock und Soul in einem Song unterkriegen.

That's right/Timbaland/Missy Elliott/Bring to you/The future/And I am Morpheus
Timbaland & Missy Elliott: "Mysterious"- Intro zur LP Da Real World (1999)

Von ganz tief unten kommt die Stimme des Produzenten und suggeriert eine nicht greifbare Macht. Man fühlt sich beobachtet. Dann setzt der Track ein. Staub- und keimfrei macht sich die Bass Drum breit. Eine nervöse Hi Hat zischelt durch den Klangraum. Brillanz auf jeder einzelnen Spur von den Stimmen bis zu den zerstückelten Synthesizern. Verzerrungen dehnen die Hörapparaturen und schließen sich mit hüpfenden Beats ein, die inmitten der immer noch bedrohlich wirkenden Lage unmissverständlich zur Party laden. Das akustische Breitwandpanorama nennt sich "Beat Biters" und läutet Da Real World ein, das zweite Album Missy Elliotts.

Man weiss zu diesem Zeitpunkt schon, wer dahinter steckt. Denn als Da Real World im Jahre 1999 erscheint, haben die beiden Hauptverantwortlichen dieser Sounds bereits ihre Spuren in HipHop und R'n'B hinterlassen. Timbaland und Missy Elliotts kennen sich eh schon ewig aus ihren gemeinsamen Zeiten im US-Bundesstaat Virginia, wo beide aufgewachsen sind. In den Neunziger Jahren lassen sich beide in New York nieder. Das Schlüsseljahr für die Kooperation von Produzent/ MC und Produzentin/Songwriterin/MC ist 1996: Da erscheinen die Alben One In A Million von Aaliyah und Ginuwine... The Bachelor von Ginuwine.

Der futuristische Sound dieser Produktionen wird massenweise gekauft und von der Kritik hochgelobt. So gelingt es dem Team, den Mitte der 90er Jahre am Boden liegenden R'n'B zu neuem Leben zu erwecken. Endgültig werden die Grenzen zwischen HipHop und R'n'B aufgeweicht, als sowohl Timbaland als auch Missy Elliotts 1997 ihre Künstler-Alben Welcome To Our World und Supa Dupa Fly erscheinen lassen. Die offensichtliche Anlehnung der Soundästhetik von Missys "Da Real World" an den Kinofilm The Matrix zwei Jahre später kondensiert dann noch einmal die Neuerungen, die Missy und Tim in R'n'B und HipHop eingeführt haben. Alles klingt total simuliert und total künstlich. Der Bezug zur Straße fällt völlig weg. Dazu passen auch die Videoclips von Hype Williams, der neben Missy Elliott bereits TLC, Nas oder Mary J. Blige als Figuren in seinen abstrakten Landschaften auftreten ließ.

Einer der bekanntesten Clips des New Yorkers wird für eine weitere Sängerin gedreht, die für einen aktualisierten Klang von R'n'B steht: Kelis 'Caught Out There inklusive der Geschichte schreibenden Emo Springflut "I Hate You So Much Right Now!" Das Debütalbum der Sängerin aus Harlem macht im Jahr 1999 ein weiteres Produzententeam zu Stars. The Neptunes kommen wie Tim und Missy aus Virginia und haben als biografische Referenz die Mitarbeit am Debütalbum von Teddy Rileys Blackstreet (1994) stehen. Ebenso aber fühlen sie sich im HipHop wohl und produzieren Tracks für Jay-Z oder Ol' Dirty Bastard. Auf ihren beiden Alben für Kelis und ihrem eigenen, unter dem Pseudonym The Neptunes veröffentlichten In Search Of... schichtet das Duo Ambient Sounds und Rockgitarren unter HipHop Beats und setzt so die von Timbaland und Missy Elliott losgetretene Auflösung althergebrachter Genrevorstellungen fort. Auch die Neptunes sind weniger an einer konkret erfahrenen Realität auf der Straße interessiert. Doch ebenso wie die Soundfiktionen von Missy und Timbaland sind sie nicht völlig losgelöst von der Erde: im Club, da läuft ihr Zeug fantastisch.

Weitere Meister dieser Strömung sind:

Da Brat, Jagged Edge, Ginuwine, Bilal, Nivea, Brandy, Lauryn Hill, Eve, Tweet, Bubba Sparxxx

Diese Alben besitzen Schlüsselqualitäten:

Missy Elliott: Da Real World [1999]
Kelis: Kaleidoscope [2000]
Ray-J: This Ain't A Game [2001]
Missy Elliott: Miss E... So Addictive [2001]
N.E.R.D.: In Search Of... [2001]
Aaliyah: Aaliyah [2001]
Destiny's Child: Survivor [2001]
Tweet: Southern Hummingbird [2002]


Die Zeit vergeht! R'n'B hat eine lange Geschichte hinter sich. Ein Blick in weitere Thementexte von musicline.de verschafft da Bildung. So lohnt sich das Lesen des Gospel-Themas Hört die Botschaft und des Soul-Artikels Wir singen weiter.